Eva Lichtspiele

Blissestraße 18
10713 Berlin
U Blissestrasse oder Bus 101, 104, 249
Tel.: 030 / 922 55 305
Wir zeigen heute,
Mittwoch, den 24.07.2024:


15:45 Eva:
Arrow Zwischen gestern und morgen (1947) ADF

18:00 Eva:
Arrow Projekt Ballhausplatz

20:30 Eva:
Arrow Ein kleines Stück vom Kuchen

Eintrittspreise

Der alte deutsche Film

Die Zaubergeige (1944) ADF

... nur am Mittwoch, 17. Juli um 15.45 Uhr in den Eva-Lichtspielen !

D 1944 | 101 min. | 35 mm Kopie

Regie: Herbert Maisch
Drehbuch: Gerhard T. Buchholz, Erich Ebermayer
Kamera: Oskar Schnirch
Schnitt: Milo Harbich
Musik: Alois Melichar

Mit Will Quadflieg, Gisela Uhlen, Eugen Klöpfer, Aribert Wäscher, Hans Leibelt, Paul Hörbiger, Paul Henckels, Elsa Wagner uva.

Die "Zaubergeige", eine Stradivari, ist gerade in den Besitz des Landgrafen von Hessen übergegangen, der sie für sein Homburger Musikmuseum erworben hat. Stolz zeigt Musikdirektor Decker dem berühmten Geiger Georg Helmesberger das Prachtstück. Der ist gerade angekommen, um bei einem Konzert als Solist mitzuwirken. Noch spät am Abend besteht er darauf, sie zu sehen. Als sie das Museum wieder verlassen, merken sie nicht, dass sie jemanden einschließen, der ihnen unbemerkt gefolgt ist.

Es ist Andreas Holm, ein junger begabter Geiger. Arm, aber ehrgeizig, hat er nur einen Wunsch: einmal möchte er auf dieser Geige Helmesberger vorspielen dürfen. Er nimmt die Zaubergeige mit nach Hause. Nur Agnes, die ihn unterstützt, wo sie kann, ahnt, was passiert ist. Sie erreicht bei Professor Lichtermark, dass er sich für den Dieb einsetzt und dass Holm das kostbare Instrument behalten darf, bis Helmesberger ihn angehört hat. Dieser ist plötzlich erkrankt und lässt Holm an seiner Stelle spielen. Der Landgraf ist so hingerissen von dem jungen Genie, dass er ihm die Zaubergeige auf Lebzeiten überlässt. (filmportal.de)