Blissestraße 18
10713 Berlin
U Blissestrasse oder Bus 101, 104, 249
Tel.: 030 / 922 55 305
Eintrittspreise:
-Erwachsene 9,-- €
-Kinder (bis 14 J.) 5,-- €
-ermäßigt 7,-- €
-Kinotag: Dienstag 5,-- €
Wir zeigen heute,
Donnerstag, den 19.09.2019:


15:30 Eva:
Gut gegen Nordwind

18:00 Eva:
Romys Salon

20:15 Eva:
Gut gegen Nordwind

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Bundesplatz-Kino

Impressum

Und wer nimmt den Hund?

... wieder Freitag bis Sonntag (20.-22.9.) sowie Dienstag, 24.9. jeweils um 18.00 Uhr in den Eva-Lichtspielen !






Gut gegen Nordwind


... ab 19. September in den Eva-Lichtspielen !




Das innere Leuchten

... zum Welt-Alzheimertag am Samstag, dem 21. September um 11.00 Uhr und am Mittwoch, 25. September um 18.00 Uhr in den Eva-Lichtspielen !

- am Samstag gibt es nach dem eine Film Diskussion mit der Produzentin Ulla Lehmann !








Mein Lotta-Leben

... Samstag/Sonntag (21./22.9.) um 13.15 Uhr in den Eva-Lichtspielen !







Romys Salon


... Preview in Kooperation mit der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V. im Rahmen der "Woche der Demenz" am Donnerstag, dem 19. September um 18:00 Uhr , und ein weiteres Mal am Sonntag, 22.9. um 11.00 Uhr in den Eva-Lichtspielen !

ROMYS SALON „ist ein sehr gelungener Spielfilm zum Thema Demenz. Er zeigt den allmählichen Verlauf der Krankheit in realistischer Weise mit Lichtblicken und Augenblicken besonderer Verwirrung. Romy und ihre Oma Stine werden zu Verbündeten im Umgang mit den Herausforderungen des Alltags und die Beziehung zwischen den beiden wächst dabei. Der Film ist frei von unnötigen Übertreibungen. Er berührt, lässt an manchen Stellen schmunzeln und ist nicht nur für Kinder ausgesprochen sehenswert.“
(Deutsche Alzheimer Gesellschaft e. V. Selbsthilfe Demenz)










Carmine Street Guitars (OmU)

... wieder am Montag, 23. September um 18.00 Uhr !






Filme in Originalfassung !

Auf vielfachen Wunsch zeigen wir in den EVA-Lichtspielen weiterhin auch Filme in der Originalfassung.
Das heißt, an fast jedem Mittwoch können Sie bei uns Filme in der jeweiligen Originalsprache mit deutschen Untertiteln sehen.

Wir wünschen viel Spaß & Gute Unterhaltung.
Karlheinz Opitz und das EVA-Team


Der alte deutsche Film

Diese Reihe hat Tradition... und erfreut sich wachsender Beliebtheit!

Tatsächlich kommen immer mehr junggebliebene Senioren, aber immer öfter auch filmhistorisch interessierte jüngere Menschen zu unseren Mittwochs-Filmen. Hier zeigen wir - meistens mit erstklassigen 35mm Filmkopien - bekannte und fast unbekannte deutschsprachige Filme aus den 30er und 40er Jahren. Zu den Filmen werden Einführungen gehalten.

Und vorher gibt´s immer ein Stückchen Kuchen!

18. September 2019 DER REIGEN
Deutschland 1950 | digital | 89 min. 
Regie: Max Ophüls
Mit Adolf Wohlbrück, Simone Signoret, Serge Reggiani, Simone Simon, Daniel Gélin, Danielle Darrieux, Fernand Gravey, Odette Joyeux, Jean-Louis Barrault, Isa Miranda, Gérard Philipe, Jean Clarieux, Robert Vattier u.v.a.
Wien um 1900: Ufa-Star Adolf Wohlbrück führt als allwissender Conférencier in ständig wechselnden Kostümen durch einen Reigen von Personen, die durch ihre Liebschaften miteinander verbunden sind.

25. September 2019 WIR TANZEN UM DIE WELT
Deutschland 1939 | 35mm | 96 min.
Regie: Karl Anton
Mit Lucie Höflich, Charlotte Thiele, Irene von Meyendorff, Carola Höhn, Roserinette Lahrmann, Harald Paulsen, Carl Raddatz, Herbert Hübner, Ruth Eweler, Edith Meinhard u.v.a.
Ein Revuefilm, der die Geschichte einer Girl-Truppe auf der glitzernden Variété-Bühne und hinter den Theaterkulissen erzählt.

2. Oktober 2019 MÄDCHEN IN UNIFORM
Deutschland 1931 | digital | 91 min.
Regie: Leontine Sagan
Mit Dorothea Wieck, Hertha Thiele, Emilie Unda, Erika Mann u.v.a.
Psychologisches Drama in einem streng konservativen Mädchenpensionat im preußischen Potsdam.

9. Oktober 2019 ES WAR EINE RAUSCHENDE BALLNACHT
Deutschland 1939 | 35mm | 94 min.
Regie: Carl Froelich
Mit Zarah Leander, Hans Stüwe, Marika Rökk, Aribert Wäscher, Paul Dahlke u.v.a.
Ein historisch nicht korrekter Liebesroman um Peter Tschaikowski.

16. Oktober 2019 ROMANZE IN MOLL
Deutschland 1943 | 35mm | 100 min.
Regie: Helmut Käutner
Mit Marianne Hoppe, Paul Dahlke, Ferdinand Marian, Siegfried Breuer, Elisabeth Flickenschildt u.v.a.
Ein künstlerisch herausragendes Ehedrama in einer französischen Kleinstadt um 1900. Frei nach einer Erzählung von Guy de Maupassant.

23. Oktober 2019 WEISSER FLIEDER
Deutschland 1940 | 35mm | 88 min.
Regie: Arthur Maria Rabenalt
Mit Hannelore Schroth, Hans Holt, Elga Brink, Mady Rahl, Paul Henckels u.v.a.
Eine Liebeskomödie Mit zahlreichen Verwechslungen und Komplikationen und natürlich gutem Ende!

30. Oktober 2019 EIN MÄDCHEN AUS FLANDERN
Deutschland 1956 | DCP digital | 108 min.
Regie: Helmut Käutner
Mit Nicole Berger, Maximilian Schell, Viktor de Kowa, Friedrich Domin u.v.a.
Die dramatische Liebe zwischen einem flandrischen Mädchen und einem deutschen Offizier vor dem Hintergrund des 1. Weltkriegs. Nach einer Novelle von Carl Zuckmayer.

6. November 2019 DER SCHRITT VOM WEGE
Deutschland 1939 | DCP digital | 100 min.
Regie: Gustaf Gründgens
Mit Marianne Hoppe, Karl Ludwig Diehl, Paul Hartmann, Paul Bildt, Käthe Haack u.v.a.
Ein psychologisches Frauen- und Ehedrama nach Theodor Fontanes „Effi Briest“.

13. November 2019 WIR BITTEN ZUM TANZ
Deutschland 1941 | digital | 88 min.
Regie: Hubert Marischka
Mit Elfie Mayerhofer, Hans Holt, Paul Hörbiger, Hans Moser u.v.a.
Ein Lustspiel um zwei konkurrierende Tanzschulen im alten Wien um 1900.

20. November 2019 STÜTZEN DER GESELLSCHAFT
Deutschland 1935 | 35mm | 81 min.
Regie: Detlef Sierck
Mit Heinrich George, Maria Krahn, Albrecht Schönhals, Oskar Sima u.v.a.
Ein Familiendrama Mit dem großartigen Heinrich George in der Hauptrolle. Nach dem gleichnamigen Schauspiel von Henrik Ibsen.

27. November 2019 IN JENEN TAGEN
Deutschland 1947 | DCP digital | 102 min.
Regie: Helmut Käutner
Mit Winnie Markus, Werner Hinz, Karl John, Hans Nielsen, Carl Raddatz, Erich Schellow, Gert Schaefer, Alice Treff u.v.a.
Ein Episodenfilm um das Leben der verschiedenen Besitzer eines Autos im Zeitraum 1933-1945.

4. Dezember 2019 LIEBESGESCHICHTEN
Deutschland 1943 | 35mm | 97 min.
Regie: Viktor Tourjansky
Mit Hannelore Schroth, Willy Fritsch, Elisabeth Flickenschildt, Hertha Mayen, Paul Henckels u.v.a.
Ein volkstümlicher Familienfilm aus dem alten Berlin in der Zeit von 1890 - 1930.

11. Dezember 2019 KORNBLUMENBLAU
Deutschland 1939 | 35mm | 78 min.
Regie: Hermann Pfeiffer
Mit Leni Marenbach, Axel Mohjé, Armin Münch, Ludwig SchMitz, Paul Kemp u.v.a.
Ein rheinisches Lustspiel aus dem Alltagsmilieu einer Kleinstadt.

18. Dezember 2019 BEKENNTNISSE DES HOCHSTAPLERS FELIX KRULL
Deutschland 1957 | DCP digital | 107 min.
Regie: Kurt Hoffmann
Mit Horst Buchholz, Liselotte Pulver, Ingrid Andree, Susi Nicoletti, Paul Dahlke u.v.a.
Eine gelungene, vergnügliche Komödie von Kurt Hoffmann um das Leben eines Hochstaplers Mit Horst Buchholz in der Hauptrolle.

... am 25.12.2019 leider kein Alter Deutscher Film.



...jeden Mittwoch um 15:45 Uhr in den EVA-Lichtspielen!





Der Wolkenvorhang ist gerettet !!

Unser schöner Wolkenvorhang ist repariert und funktioniert wieder!

Vor jeder Vorstellung kann dieses Schmuckstück unseres Kinos nun wieder bewundert werden.

Viele liebe Spender haben gerne etwas zur Reparatur dazugegeben und somit ihre Verbundenheit mit unserem Kino gezeigt.

Unser Dank gilt Ihnen allen, egal, ob Sie Klein- oder Großspender waren!


Diese Aktion war für uns eine tolle Erfahrung; und besonders danken wir hier auch unserer Filmvorführerin Maria Marchetta, die diese Spendenaktion initiiert hat.


Herzlichst, Ihr Eva-Team!


Filmreihe 2019 "Werte und Haltung zeigen"

„Beeilt euch, zu handeln, ehe es zu spät ist zu bereuen“ (Fridtjof Nansen, Friedensnobelpreisträger)

Noch unter dem Schock der Trumpwahl und dem Terroranschlag auf dem Weihnachtsmarkt im Berliner Westen initiierten wir 2017 auf die Schnelle und mit heisser Nadel gestrickt die Filmreihe „MUT: Yes We Can – wir schaffen das – wir tun etwas!“ Mit jener Filmreihe dachten wir darüber nach, was mit uns und unserem Land passiert, wenn wir die Grundlage der Demokratie aufgeben. Denn wenn Populismus und rechtes Denken zunehmen, geraten nicht nur Menschen, die nicht der Norm entsprechen in Bedrängnis, sondern die gesamte Demokratie gerät unter Druck.

Leider hatte sich die Weltlage nicht gebessert, so dass wir uns auch 2018 gezwungen fühlten eine ähnlich gelagerte Filmreihe aufzusetzen. Diese stand unter dem Motto „Mehr Empathie wagen - Wider die soziale Kälte“. Denn wir bemerkten, dass sich die gesellschaftliche Atmosphäre verändert hatte, die Brutalisierung des öffentlichen Lebens unübersehbar, der Ton in Politik und Sozialenmedien pöbelhaft hart geworden war.

Leider hat sich an dieser Lage nichts entspannt, ganz im Gegenteil. Trumps, Orbans und Bolsonaro arbeiten daran, sich die Welt nach ihren Interessen umzugestalten, all die Opfer sind ihnen dabei egal. Zur Zeit, wo wir diese neue Reihe aufsetzen, treibt das Seenotrettungsschiff Sea-Watch 3 auf dem Mittelmeer und bekommt keine Erlaubnis, mit den 49 geretteten Menschen einen Hafen in Europa anzulaufen. Wir im Eva finden das einen Skandal, den wir nicht einfach so hinnehmen möchten.

In Zeiten, in denen Menschlichkeit und Solidarität verloren zu gehen scheinen, ist es uns Anliegen und Pflicht, etwas dagegen zu tun. All diesen Widerwärtigkeiten gemeinsam ist eine menschenverachtende Sicht, ein Ausgrenzen alles Fremden und ein eklatanter Mangel an Menschlichkeit. Das alles wollen wir als Kinomacher_innen nicht akzeptieren. Wir bekennen Farbe mit unserem Programm für eine offene, humane und solidarische Gesellschaft.
Mindestens einmal pro Monat wollen wir einen Film innerhalb dieser Jahresreihe zeigen. Wir werden dabei bewusst auch auf Filme setzen über Menschen, die uns mit ihrem Charisma und ihrem Mut vor Augen führen, was alles möglich ist. Auf eine Zukunft für uns alle auf diesem einen unserem Planeten.

Wir stellen unsere Reihe 2019 unter die zeitlose Mahnung des Friedensnobelpreisträgers Fridtjof Nansen.
Wenn dereinst unsere Enkel fragen, was habt ihr gegen den Klimawandel, den Rassismus und die Ungerechtigkeiten auf dieser Welt getan, wollen wir wenigstens sagen können, wir haben nicht weggeschaut, wir haben an unseren humanistischen Idealen wider den Zeitgeist festgehalten, und genau dafür haben wir Filme gezeigt.
Wir freuen uns auf Filme, die von Menschen und Handlungen erzählen werden, die unsere Erde wieder lebenswerter machen. Auf ein neues, engagiertes Filmjahr 2019 in Ihren Eva-Lichtspielen!


Die nächsten Filme der Reihe "Handeln, ehe es zu spät ist - Werte und Haltung zeigen" sind:

DER UNTERGANG (am 29.9.2019 im Rahmen unserer Bruno-Ganz-Werkschau)
Wilmersdorf-Vortrag: „Vom Sackgassendorf zum Großstadtbezirk" (am 28.9.2019)
ROMYS SALON (am 19.9.2019 Preview in Kooperation mit der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V. im Rahmen der "Woche der Demenz"
DAS INNERE LEUCHTEN (am 21.9.2019 zum Welt-Alzheimertag, zum Bundesstart)
GELOBT SEI GOTT (ab 17. Oktober 2019)
VERTEIDIGER DES GLAUBENS (ab 31. Oktober 2019 zum Bundesstart)
DAS WUNDER VON MARSEILLE (ab 7. November zum Bundesstart)

Das waren bisher die Filme unserer Reihe 2019:
RBG - EIN LEBEN FÜR DIE GERECHTIGKEIT (Januar 2019)
DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT (Januar 2019)
ASTRID (Januar 2019)
WESTWOOD: PUNK, IKONE, AKTIVISTIN (Januar 2019)
STILLER KAMERAD (Februar 2019)
CAPERNAUM - STADT DER HOFFNUNG (Februar 2019)
MIA UND DER WEISSE LÖWE (Februar 2019)
DIE BLÜTE DES EINKLANGS (Februar 2019)
YULI (Februar 2019)
CAN YOU EVER FORGVE ME? (Februar 2019)
GREEN BOOK - EINE BESONDERE FREUNDSCHAFT (Februar 2019)
AILOS REISE (März 2019)
DER VERLORENE SOHN (März 2019)
VICE - DER ZWEITE MANN (März 2019)
OF FATHERS AND SONS - DIE KINDER DES KALIFATS (März 2019)
FAIR TRADERS (März 2019)
DER BALKON - WEHRMACHTSVERBRECHEN IN GRIECHENLAND (März 2019)
BEALE STREET (April 2019)
RENZO PIANO - ARCHITEKT DES LICHTS (April 2019)
DIE WIESE - EIN PARADIES NEBENAN (April 2019)
ROCCA VERÄNDERT DIE WELT (April 2019)
DER FALL COLLINI (April 2019)
AUCH LEBEN IST EINE KUNST - DER FALL MAX EMDEN (Mai 2019)
ZU JEDER ZEIT (Mai 2019)
EDI - FÜR TRÄUME IST ES NIE ZU SPÄT (Mai 2019 - Preview)
UNDER THE TREE (Mai 2019)
DER STEIN ZUM LEBEN (Mai 2019)
NUR EINE FRAU (Mai 2019)
ROADS (Juni 2019)
RAMEN SHOP (Juni 2019)
MORITURI (September 2019 im Rahmen des jüdischen Filmfestivals Berlin Brandenburg)
LEVINS MÜHLE (September 2019 im Rahmen des jüdischen Filmfestivals Berlin Brandenburg)