Blissestraße 18
10713 Berlin
U Blissestrasse oder Bus 101, 104, 249
Tel.: 030 / 922 55 305
Eintrittspreise:
-Erwachsene 8,-- €
-Kinder (bis 14 J.) 5,-- €
-ermäßigt 7,-- €
-Kinotag: Dienstag 5,-- €
Wir zeigen heute,
Donnerstag, den 02.10.2014:


15:45 Eva:
Monsieur Claude und seine Tchter

18:00 Eva:
Yaloms Anleitung zum Glcklichsein

20:15 Eva:
Madame Mallory und der Duft von Curry

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Bundesplatz-Kino

Impressum

Filme in Originalfassung !

Auf vielfachen Wunsch zeigen wir in den EVA-Lichtspielen jetzt Filme auch in der Originalfassung.
Das heit, an fast jedem Mittwoch knnen Sie bei uns Filme in der jeweiligen Original-Sprache mit deutschen Untertiteln sehen.

Wir wnschen viel Spa & Gute Unterhaltung.
Karlheinz Opitz und das EVA-Team


Monsieur Claude und seine Tchter



...tglich in den EVA-Lichtspielen !


Madame Mallory und der Duft von Curry



...jetzt tglich in den EVA-Lichtspielen !


Maps to the Stars

Der neue Film von David Cronenberg





...wieder ab Sonntag, 5. Oktober in den Eva-Lichtspielen ! (Mittwoch in der OmU-Fassung!)


Shirley - Der Maler Edward Hopper in 13 Bildern



...am 3. und 12. Oktober in unserer Matinee !


Rico, Oskar und die Tieferschatten

Nach dem erfolgreichen Kinder- und Jugendbuch von Andreas Steinhfel
"Ein spritziger, spannender und beschwingt erzhlter Kinderfilm, der nicht nur Kinder begeistert. - Prdikat: Besonders wertvoll!" (Filmbewertungsstelle Wiesbaden)




...wieder am Samstag, 4. Oktober um 13.30 Uhr in den Eva-Lichtspielen !


Bin ich Knef ? -live !-



Maila Barthel & Frank Augustin live !

...am Sonntag, 5. Oktober um 11.00 Uhr in den Eva-Lichtspielen !


Drachenzhmen leicht gemacht 2



... nochmal Freitag (3.10.) und Sonntag (5.10.) um 13:30 Uhr in unserem Kinderprogramm!


Yaloms Anleitung zum Glcklichsein



... ab Donnerstag zum Bundesstart tglich in den EVA-Lichtspielen !


DER ALTE DEUTSCHE FILM

Diese Reihe hat Tradition... und erfreut sich wachsender Beliebtheit!

Tatschlich kommen immer mehr junggebliebene Senioren, aber immer fter auch filmhistorisch interessierte jngere Menschen zu unseren Mittwochs-Filmen. Hier zeigen wir - meistens mit erstklassigen 35mm Filmkopien - bekannte und fast unbekannte deutschsprachige Filme aus den 30er und 40er Jahren. Die Einfhrungen zu den Filmen hlt Martin Erlenmaier.

Und vorher gibt's immer ein Stckchen Kuchen!

Die nchsten Filme:
Fr ausfhrlichere Informationen klicken Sie bitte ganz oben links auf die Filmtitel!


1. Oktober: Geheimnis eines alten Hauses
1938. Regie: Rudolf van der Noss.
Mit Magda Schneider, Wolf Albach-Retty, Grethe Weiser.
Kein Gruselfilm, sondern ein sehr vergngliches Lustspiel um ein schnes, aber brchiges Haus - mit dem damaligen Traumpaar Schneider / Albach-Retty.

8. Oktober: Und Du, mein Schatz fhrst mit!
1936. Regie: Georg Jacoby.
Mit Marika Rkk, Hans Shnker, Alfred Abel.
UFA-Musik- und Tanzfilm, in dem die Rkk eine Provinzsngerin spielt, die an den Broadway verpflichtet wird.

15. Oktober: Strker als Paragraphen
1936. Regie: Jrgen von Alten.
Mit Paul Hartmann, Manja Behrens, Hilde von Stolz.
Krimi und Psychodrama in einem: ein Anwalt gert in einen Gewissenskonflikt - zwischen Schweigepflicht und Gerechtigkeit...

22. Oktober: Eine Frau, nach der man sich sehnt
1929. Regie: Kurt Bernhardt.
Mit Marlene Dietrich, Fritz Kortner, Oskar Sima.
Premiere! Zum ersten Mal zeigen wir in unserer Filmreihe einen Stummfilm! Natrlich mit Musik!
Unmittelbar vor dem "Blauen Engel" sehen wir die Dietrich hier bereits in einer Titelrolle als femme fatale. Das sorgfltig gestaltete Melodram nach einer Vorlage von Max Brod entstand unter der versierten Regie von Kurt Bernhardt, der spter in Hollywood als Curtis Bernhardt Erfolg hatte.

29. Oktober: Was will Brigitte?
1941. Regie: Paul Martin.
Mit Leni Marenbach, Albert Matterstock, Georg Alexander, Fita Benkhoff, Harald Paulsen, Hedwig Wangel.
Die temperamentvolle Leni Marenbach begeistert in diesem hbschen Film - umgeben von einem gut aufgelegten, glnzenden Ensemble!

5. November: Das Lied ist aus
1930. Regie: Gza von Bolvry.
Mit Liane Haid, Willi Forst, Otto Wallburg, Fritz Odemar.
Ein Erfolgsfilm aus der frhen Tonfilmoperettenzeit! Mit einem der grten Evergreens von Robert Stolz: "Adieu, mein kleiner Gardeoffizier".

Weitere Filme:
12. November: Frulein Hoffmanns Erzhlungen
19. November: Der Postmeister
26. November: Maja zwischen zwei Ehen
3. Dezember: Die Hochstaplerin
10. Dezember: Die lustigen Vagabunden
17. Dezember: Arzt aus Leidenschaft
30. Dezember: Arm wie eine Kirchenmaus

Leitung der Reihe: Martin Erlenmaier - e-mail: martinerlenmaier@aol.com