Blissestraße 18
10713 Berlin
U Blissestrasse oder Bus 101, 104, 249
Tel.: 030 / 922 55 305
Eintrittspreise:
-Erwachsene 9,-- €
-Kinder (bis 14 J.) 5,-- €
-ermäßigt 7,-- €
-Kinotag: Dienstag 5,-- €
Wir zeigen heute,
Freitag, den 22.03.2019:


15:15 Eva:
Vorhang auf für Cyrano

17:45 Eva:
VICE - Der zweite Mann

20:30 Eva:
Vorhang auf für Cyrano

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Bundesplatz-Kino

Impressum

Vorhang auf für Cyrano


... ab Donnerstag, dem 21.3. täglich um 20:30 Uhr sowie von Freitag bis Dienstag (22.-26.3.) auch um 15:15 Uhr in den Eva-Lichtspielen ! Mittwoch, den 27.3. um 20:30 Uhr in der französischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln !




VICE - Der zweite Mann



... bis Dienstag, den 19.3. täglich um 17:30 Uhr sowie von Donnerstag bis Sonntag (21.-24.3.) täglich um 17:45 Uhr in den Eva-Lichtspielen !




Green Book - Eine besondere Freundschaft


... bis Mittwoch, den 20.3. täglich (außer Mittwoch) um 15:00 sowie täglich um 20:15 Uhr in den Eva-Lichtspielen ! Mittwoch, den 20.3. um 20:15 Uhr in der OmU ! Dann wieder von Montag bis Mittwoch (25.-27.3.) täglich um 17:45 Uhr.




Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt


... Samstag und Sonntag (23./24.3.) um 13:00 Uhr in unserem Kinder- und Jugendprogramm in den Eva-Lichtspielen !




Brot & Tulpen



... im Gedenken an Bruno Ganz am Sonntag, 31. März um 15.15 Uhr in den Eva-Lichtspielen !




Der verlorene Sohn


... auf mehrfachen Wunsch noch einmal am Sonntag, dem 24.3. um 10:45 Uhr in unserer Matinee in den Eva-Lichtspielen !




ROMA (OmU)

... wieder am Mittwoch, dem 20.3. um 17:45 Uhr sowie am Samstag, dem 23.3. um 10:30 Uhr in unserer Matinee in den Eva-Lichtspielen !








Der alte deutsche Film

Diese Reihe hat Tradition... und erfreut sich wachsender Beliebtheit!

Tatsächlich kommen immer mehr junggebliebene Senioren, aber immer öfter auch filmhistorisch interessierte jüngere Menschen zu unseren Mittwochs-Filmen. Hier zeigen wir - meistens mit erstklassigen 35mm Filmkopien - bekannte und fast unbekannte deutschsprachige Filme aus den 30er und 40er Jahren. Zu den Filmen werden Einführungen gehalten.

Und vorher gibt´s immer ein Stückchen Kuchen!

20. März 2019 MEINE VIER JUNGENS
Deutschland 1944 86 min. in 35mm
Regie: Günter Rittau, Drehbuch: Richard Nicolas, Erich Ebermayer
mit Käthe Haack, Hermann Speelmans, Bruni Löbel, John Pauls-Harding, Heinz Lausch, Gerhard Bombal, Fritz Hoopts, Alfred Schieske, Erich Dunskus, Erwin Biegel, Gunnar Möller, Käthe Alving, Just Scheu, Eduard von Winterstein u.a.
- Familiendrama im norddeutschen Fischerdorf- und Seemannsmilieu

27. März 2019 ZU NEUEN UFERN
Deutschland 1937 106 min. - DCP - Digital
Regie: Detlef Sierck, Drehbuch: Detlef Sierck, Kurt Heuser
mit Zarah Leander, Willy Birgel, Viktor Staal, Erich Ziegel, Edwin Jürgensen, Carola Höhn, Jakob Tiedtke, Robert Dorsay, Iwa Wanja, Ernst Legal u.a.
- „Durch stilistische Geschlossenheit besticht dieses Melodram, das Zarah Leander Gelegenheit gab, ihre sinnliche Ausstrahlung ins Rollenbild der heroisch Liebenden zu integrieren, der Gefühle über alles gehen.“ – Thomas Kramer in Reclams Lexikon des deutschen Films, 1995

3. April 2019 SCHRAMMELN
Deutschland 1943/44 | 35mm | 97 min
Regie: Géza von Bolváry
Mit Marte Harell, Hans Holt, Hans Moser, Paul Hörbiger, Fritz Imhoff, Paula Pfluger, Inge Egger, Robert Lindner, Helli Servi, Josef Egger u.a.
- Wiener Volksstück um die Musiker Hans und Josef Schrammel. Typischer Wienfilm mit einer großartigen Marte Harell in der weiblichen Hauptrolle.

10. April 2019 DAS BAD AUF DER TENNE
Deutschland 1942/43 | 35mm | 87 min
Regie: Volker von Collande
Mit Heli Finkenzeller, Will Dohm, Richard Häußler, Gisela von Collande, Marianne Simson, Wilfried Seyferth, Paul Henckels, Walter Lieck, Gerta Böttcher, Hans Stiebner u.a.
- Der dritte dt. Farbfilm! Ein farbenfroher und lustiger Sittenschwank angesiedelt in einem Dorf in Flandern um 1700. In den Hauptrollen das Schauspieler-Ehepaar Heli Finkenzeller und Will Dohm.

17. April 2019 AVE MARIA
Deutschland 1953 | digital | 90 min
Regie: Alfred Braun
Mit Zarah Leander, Hans Stüwe, Marianne Hold, Hilde Körber, Carl Wery, Ingrid Pan, Hans Henn, Hedwig Wangel, Charlotte Scheier-Herold, Berta Picard u.a.
- Zarah Leanders dritter deutscher Nachkriegsfilm! Dramatischer Film um eine Mutter-Tochter-Beziehung.

24. April 2019 F.P.1 ANTWORTET NICHT
Deutschland 1932 | DCP digital | 112 min
Regie: Karl Hartl
Mit Hans Albers, Sybille Schmitz, Paul Hartmann, Peter Lorre, Hermann Speelmans, Paul Westermeier u.a.
- Utopischer Abenteuer- und Sensationsfilm um den Bau einer fiktiven künstlichen Flugzeug-Plattform ... Aufwändig und kostenintensiv inszenierter Film mit einem schauspielerisch überzeugenden Hans Albers.

1. Mai 2019 SEIN SOHN
Deutschland 1941 | 35mm | 90 min
Regie: Peter Paul Brauer
Mit Otto Wernicke, Rolf Weih, Hermann Brix, Karin Hardt, Ida Wüst, Gunnar Möller, Gerhard Dammann, Eva Tinschmann u.a.
- Spannendes Familien- und Kriminaldrama. Gedreht 1941 in den Hostivar-Ateliers in Prag.

8. Mai 2019 DIE REISE NACH TILSIT
Deutschland 1939 | DCP digital | 92 min
Regie: Veit Harlan
Mit Kristina Söderbaum, Frits van Dongen, Anna Dammann, Alfred Karen, Wolfgang Kieling, Heinz Müller, Joachim Pfaff, Ferdinand Robert, Albert Florath, Ernst Legal u.a.
- Ostpreußisches Ehe- und Sittendrama frei nach einer Novelle von Hermann Sudermann. Gedreht unter anderem an der kurischen Nehrung und in Tilsit.

15. Mai 2019 FRITZ UND FRIEDERIKE
Deutschland 1952 | digital | 90 min
Regie: Géza von Bolváry
Mit Liselotte Pulver, Albert Lieven, Margarete Haagen, Erika von Thellmann, Loni Heuser, Otto Gebühr, Hans Leibelt, Ivan Pétrovich, Bum Krüger, Ingrid Pankow u.a.
- Musikalisches Verwechslungs-Lustspiel im Gutshofs- und Internats-Millieu mit der einmaligen Liselotte Pulver in der Hauptrolle.

22. Mai 2019 REMBRANDT
Deutschland 1941/42 | 35mm | 101 min
Regie: Hans Steinhoff
Mit Ewald Balser, Gisela Uhlen, Hertha Feiler, Elisabeth Flickenschildt, Aribert Wäscher, Theodor Loos, Paul Henckels, Hildegard Grethe, Wilfried Seyferth, Rolf Weih u.a.
- Biografischer Film über den Maler Rembrandt van Rijn im Amsterdam des 17. Jahrhunderts. Gedreht in Amsterdam und Den Haag.

29. Mai 2019 FRAUEN FÜR GOLDEN HILL
Deutschland 1938 | 35mm | 90 min
Regie: Erich Waschneck
Mit Kirsten Heiberg, Viktor Staal, Karl Martell, Grethe Weiser, Elfie Mayerhofer, Otto Gebühr, Ernst Waldow, Olaf Bach, Hans Adalbert Schlettow, Lotte Rausch u.a.
- Spannender Abenteuerfilmüber Goldsucher in Australien. Gedreht wurde u.a. in einsamer ostpreußischer Landschaft, um möglicherweise Devisen zu sparen...

5. Juni 2019 KARUSSELL
Deutschland 1937 | 35mm | 87 min
Regie: Alwin Elling
Mit Marika Rökk, Georg Alexander, Paul Henckels, Aribert Mog, Richard Korn, Robert Dorsay u.a.
- Ein musikalisches Lustspiel mit der großartigen Marika Rökk. Wie auf einem Karussell dreht sich im Film alles um einen Mittelpunkt: um die Liebe. Marika Rökk kann wieder einmal ihre tänzerische und gesangliche Begabung unter Beweis stellen.

12. Juni 2019 ROBERT KOCH, BEKÄMPFER DES TODES
Deutschland 1939 | 35mm | 114 min
Regie: Hans Steinhoff
Mit Emil Jannings, Werner Krauss, Viktoria von Ballasko, Raimund Schelcher, Hildegard Grethe, Theodor Loos, Otto Graf, Peter Elsholtz, Josef Sieber, Hilde Körber u.a.
- Biografischer Film über das Leben von Robert Koch, den Entdecker des Tuberkulose-Erregers. Interessant und faszinierend sind die Rededuellezwischen Emil Jannings und Werner Krauss.

19. Juni 2019 DAS HÄSSLICHE MÄDCHEN
Deutschland 1933 | 35mm | 74 min
Regie: Henri Kosterlitz
Mit Dolly Haas, Max Hansen, Otto Wallburg, Justus Falkenstein, Genia Nikolajewa, Klaus Pohl u.a.
- Eine österreichische Liebeskomödie mit Dolly Haas und Max Hansen. Köstliche Regieeinfälle bringen Glanz, ausgelassene Freude und gute Stimmung in den Film.

26. Juni 2019 DER SENIORCHEF
Deutschland 1942 | 35mm | 82 min
Regie: Peter Paul Brauer
Mit Otto Wernicke, Hildegard Grethe, Werner Fuetterer, Heinz Welzel, Rolf Weih, Karin Himboldt,Max Gülstorff u.a.
- Eine gelungen erzählte Familiengeschichte um einen alternden Vater und seine vier schon erwachsenen Kinder.


...jeden Mittwoch um 15:45 Uhr in den EVA-Lichtspielen!



Filme in Originalfassung !

Auf vielfachen Wunsch zeigen wir in den EVA-Lichtspielen jetzt Filme auch in der Originalfassung.
Das heißt, an fast jedem Mittwoch können Sie bei uns Filme in der jeweiligen Original-Sprache mit deutschen Untertiteln sehen.

Wir wünschen viel Spaß & Gute Unterhaltung.
Karlheinz Opitz und das EVA-Team




Der Wolkenvorhang ist gerettet !!

Unser schöner Wolkenvorhang ist repariert und funktioniert wieder!

Vor jeder Vorstellung kann dieses Schmuckstück unseres Kinos nun wieder bewundert werden.

Viele liebe Spender haben gerne etwas zur Reparatur dazugegeben und somit ihre Verbundenheit mit unserem Kino gezeigt.

Unser Dank gilt Ihnen allen, egal, ob Sie Klein- oder Großspender waren!


Diese Aktion war für uns eine tolle Erfahrung; und besonders danken wir hier auch unserer Filmvorführerin Maria Marchetta, die diese Spendenaktion initiiert hat.


Herzlichst, Ihr Eva-Team!


Filmreihe 2019 "Werte und Haltung zeigen"

„Beeilt euch, zu handeln, ehe es zu spät ist zu bereuen“ (Fridtjof Nansen, Friedensnobelpreisträger)

Noch unter dem Schock der Trumpwahl und dem Terroranschlag auf dem Weihnachtsmarkt im Berliner Westen initiierten wir 2017 auf die Schnelle und mit heisser Nadel gestrickt die Filmreihe „MUT: Yes We Can – wir schaffen das – wir tun etwas!“ Mit jener Filmreihe dachten wir darüber nach, was mit uns und unserem Land passiert, wenn wir die Grundlage der Demokratie aufgeben. Denn wenn Populismus und rechtes Denken zunehmen, geraten nicht nur Menschen, die nicht der Norm entsprechen in Bedrängnis, sondern die gesamte Demokratie gerät unter Druck.

Leider hatte sich die Weltlage nicht gebessert, so dass wir uns auch 2018 gezwungen fühlten eine ähnlich gelagerte Filmreihe aufzusetzen. Diese stand unter dem Motto „Mehr Empathie wagen - Wider die soziale Kälte“. Denn wir bemerkten, dass sich die gesellschaftliche Atmosphäre verändert hatte, die Brutalisierung des öffentlichen Lebens unübersehbar, der Ton in Politik und Sozialenmedien pöbelhaft hart geworden war.

Leider hat sich an dieser Lage nichts entspannt, ganz im Gegenteil. Trumps, Orbans und Bolsonaro arbeiten daran, sich die Welt nach ihren Interessen umzugestalten, all die Opfer sind ihnen dabei egal. Zur Zeit, wo wir diese neue Reihe aufsetzen, treibt das Seenotrettungsschiff Sea-Watch 3 auf dem Mittelmeer und bekommt keine Erlaubnis, mit den 49 geretteten Menschen einen Hafen in Europa anzulaufen. Wir im Eva finden das einen Skandal, den wir nicht einfach so hinnehmen möchten.

In Zeiten, in denen Menschlichkeit und Solidarität verloren zu gehen scheinen, ist es uns Anliegen und Pflicht, etwas dagegen zu tun. All diesen Widerwärtigkeiten gemeinsam ist eine menschenverachtende Sicht, ein Ausgrenzen alles Fremden und ein eklatanter Mangel an Menschlichkeit. Das alles wollen wir als Kinomacher_innen nicht akzeptieren. Wir bekennen Farbe mit unserem Programm für eine offene, humane und solidarische Gesellschaft.
Mindestens einmal pro Monat wollen wir einen Film innerhalb dieser Jahresreihe zeigen. Wir werden dabei bewusst auch auf Filme setzen über Menschen, die uns mit ihrem Charisma und ihrem Mut vor Augen führen, was alles möglich ist. Auf eine Zukunft für uns alle auf diesem einen unserem Planeten.

Wir stellen unsere Reihe 2019 unter die zeitlose Mahnung des Friedensnobelpreisträgers Fridtjof Nansen.
Wenn dereinst unsere Enkel fragen, was habt ihr gegen den Klimawandel, den Rassismus und die Ungerechtigkeiten auf dieser Welt getan, wollen wir wenigstens sagen können, wir haben nicht weggeschaut, wir haben an unseren humanistischen Idealen wider den Zeitgeist festgehalten, und genau dafür haben wir Filme gezeigt.
Wir freuen uns auf Filme, die von Menschen und Handlungen erzählen werden, die unsere Erde wieder lebenswerter machen. Auf ein neues, engagiertes Filmjahr 2019 in Ihren Eva-Lichtspielen!


Die nächsten Filme der Reihe "Handeln, ehe es zu spät ist - Werte und Haltung zeigen" sind:

GREEN BOOK - EINE BESONDERE FREUNDSCHAFT (seit 28. Februar 2019)
DER VERLORENE SOHN (ab 6. März 2019)
FAIR TRADERS (ab April 2019)
ZU JEDER ZEIT (ab Mai 2019)
ROADS (ab 6. Juni 2019)


Das waren bisher die Filme unserer Reihe 2019:
RBG - EIN LEBEN FÜR DIE GERECHTIGKEIT (Januar 2019)
DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT (Januar 2019)
ASTRID (Januar 2019)
WESTWOOD: PUNK, IKONE, AKTIVISTIN (Januar 2019)
STILLER KAMERAD (Februar 2019)
YULI (Februar 2019)
CAN YOU EVER FORGVE ME? (Februar 2019)
DIE BLÜTE DES EINKLANGS (Februar 2019)